Unsere Satzung

Satzung der Interessengemeinschaft

 

„Fanclub Highlander Kassel“

 

in der Fassung vom 14. Juni 2007

 

 

 

 

 

 

 

§ 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr

 
  1. Die Interessengemeinschaft trägt den Namen „Fanclub Highlander Kassel“.
  2. Die Interessengemeinschaft hat ihren Sitz in Kassel.
  3. Das Geschäftsjahr beginnt am 01. August und endet am 31. Juli des darauf folgenden Jahres.
 

§ 2 Zweck, Aufgaben, Ziele

 
  1. Die Interessengemeinschaft vertritt die Interessen der Eishockeyfans gegenüber den Kassel Huskies. Neben der sportlichen Seite der Interessengemeinschaft soll durch gesellige und kulturelle Veranstaltungen die Freundschaft und der Sportgeist unter den Mitgliedern gepflegt werden. Es ist nicht Zweck der Interessengemeinschaft die Kassel Huskies durch finanzielle Mittel zu unterstützen.
  2. Die Interessengemeinschaft ist politisch und religiös neutral und verfolgt keine wirtschaftlichen Zwecke.
  3. Die Interessengemeinschaft distanziert sich in jeder Form der Gewalt.
 

§ 3 Mitgliedschaft

 
  1. Die Interessengemeinschaft „Fanclub Highlander Kassel" hat aktive Mitglieder.
  2. Die Mitgliedschaft kann zu einem jeden neuen Monat beginnen.
  3. Aktives Mitglied der Interessengemeinschaft kann jeder Eishockeyfan mit Vollendung des 16. Lebensjahres werden.
  4. Mitglieder unter 16 Jahren können nur in Verbindung eines Erziehungsberechtigten der Interessengemeinschaft beitreten.
  5. Die Mitgliedschaft erfolgt durch Abgabe einer unterzeichneten Beitrittserklärung.
  6. Mitglieder bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres haben eine Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten vorzulegen.
  7. Jedes Mitglied erhält die Satzung ausgehändigt und hat diese anzuerkennen.
  8. Der Vorstand behält sich vor eine Mitgliedschaft abzulehnen.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

§ 4 Mitglieder

 
 

4.1. Mitglieder

  1. Alle aktiven Mitglieder haben mit Vollendung des 16. Lebensjahres bei abzuhaltenden Mitgliederversammlungen Stimmrecht.
  2. Nach Entrichtung des ersten Mitgliedsbeitrages wird die Satzung ausgehändigt.
  3. Alle Mitglieder haben die Pflicht, sich tatkräftig für die Ziele der Interessengemeinschaft einzusetzen.
 

4.2. Beitrag

  1. Der Jahresbeitrag für aktive Mitglieder ab Vollendung des 18. Lebensjahres beträgt 20,00€.
  2. Der Jahresbeitrag für aktive Mitglieder ab Vollendung des 16. Lebensjahres bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres beträgt 10,00 €.
  3. Für Mitglieder bis Vollendung des 16. Lebensjahres ist die Mitgliedschaft beitragsfrei.
  4. Der Jahresbeitrag ist jährlich bis zum 31. Juli auf das Konto der Interessengemeinschaft einzuzahlen.
 

4.3. Erlöschen der Mitgliedschaft

  1. Die Mitgliedschaft erlischt durch Auflösung der Interessengemeinschaft, durch Austritt, Nichtbezahlung des Mitgliederbeitrages, bei Schädigung der Interessengemeinschaft nach außen, Ausschluss oder Tod des Mitgliedes.
  2. Bei einem Austritt hat das Mitglied seinen Austritt dem Vorstand schriftlich anzuzeigen. Bis zu diesem Zeitpunkt geleistete Beiträge werden nicht erstattet.
  3. Der Ausschluss eines Mitgliedes erfolgt durch den Vorstand, wenn dieses gegen die Belange oder die Satzung der Interessengemeinschaft verstößt.
  4. Gegen den vom Vorstand ausgesprochenen Ausschluss kann das ausgeschlossene Mitglied Widerspruch beim Vorstand einlegen. Der Widerspruch hat schriftlich zu erfolgen und muss dem Vorstand innerhalb eines Monats nach Erhalt und Kenntnis des Ausschlusses zugehen. Die darauf folgende Mitgliederversammlung entscheidet endgültig über den Ausschluss des Mitgliedes. Mit der Beendigung der Mitgliedschaft erlischt jeder Anspruch an die Interessengemeinschaft. Bis zum Ausschluss geleistete Beiträge werden nicht erstattet.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

§ 5 Organe der Interessengemeinschaft

 
 

Organe der Interessengemeinschaft sind:

 
  • Vorstand
  • Beirat
  • Kassenprüfer
  • Mitgliederversammlung
 

5.1. Der Vorstand

  1. Der Vorstand besteht aus dem ersten und zweiten Vorsitzenden, einem Schriftführer und einem Kassenwart.
  2. Die Vorstandsmitglieder werden von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von drei Jahren mit einfacher Mehrheit gewählt. Sie bleiben über die Amtszeit hinaus bis zur satzungsgemäßen Bestellung des nächsten Vorstandes im Amt. Die Wiederwahl ist zulässig. Die Wahl erfolgt durch Handzeichen oder auf Antrag mittels Stimmzettel.
  3. Scheidet ein Vorstandsmitglied während seiner Amtszeit aus, so kann ein Mitglied kommissarisch bis zur nächsten Mitgliederversammlung mit der Wahrnehmung der Geschäfte beauftragt werden.
  4. Der Vorstand hat die Aufgaben zu erfüllen, die ihm die Satzung und die Mitgliederversammlung übertragen.
  5. Der Vorstand ist der Mitgliederversammlung über seine Tätigkeit rechenschaftspflichtig.
  6. Die Ausübung der Funktionen erfolgt ehrenamtlich. Es besteht jedoch ein Anrecht auf die Erstattung von notwendigen Ausgaben gegen Beleg.
  7. Die Vorstandsmitglieder vertreten sich untereinander.
 

5.2. Der Beirat

  1. Der Beirat hat die Aufgabe, den Vorstand in grundsätzlichen Fragen zu beraten und ist zu den Sitzungen des Vorstandes einzuladen.
  2. Der Beirat besteht aus zwei Mitgliedern der Interessengemeinschaft.
  3. Der Beirat wird jährlich einmal durch den Vorstand berufen.
  4. Bei Abstimmungen hat jedes Beiratsmitglied eine Stimme. Beschlüsse des Beirates dürfen nicht gegen Beschlüsse der Mitgliederversammlung gerichtet sein.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

5.3. Die Kassenprüfer

  1. Die Kassenprüfer haben nach Abschluss des Geschäftsjahres die Aufgabe die Richtigkeit der Kasse zu prüfen.
  2. Die Prüfung ist durch zwei durch die Mitgliederversammlung zu bestimmenden Kassenprüfer bis zum 31. Juli des folgenden Geschäftsjahres vorzunehmen.
  3. Die Prüfung ist beim Vorstand für jedes Mitglied einsehbar.
 

5.4. Die Mitgliederversammlung

  1. Es findet alle drei Jahre eine „Mitgliederversammlung zur Wahl des Vorstandes“ statt, die vom Vorstand spätestens einen Monat vor ihrem Stattfinden unter Bekanntmachung der Tagesordnung einzuberufen ist. Anträge zur Mitgliederversammlung sind spätestens zwei Wochen vor der Mitgliederversammlung dem Vorstand einzureichen.
  2. Jede ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist beschlussfähig.
  3. Sollte eine Mitgliederversammlung aus irgendwelchen Gründen nicht stattfinden, so bleiben die auf der letzten Mitgliederversammlung ordnungsgemäß gefassten Beschlüsse (Besetzung der Ämter, Beitrag etc.) bis auf weiteres gültig.
  4. Auf begründeten Antrag von mindestens einem Fünftel aller Mitglieder hat der Vorstand innerhalb von zwei Wochen eine außerordentliche Mitgliederversammlung einzuberufen. Wenn es das Interesse der Interessengemeinschaft erfordert, können auch jederzeit Mitgliederversammlungen durch den Vorstand einberufen werden.
  5. Teilnahmeberechtigt an den Mitgliederversammlungen sind alle Mitglieder.
 

§ 6 Abstimmungen und Beschlüsse

 
  1. Abstimmungen erfolgen durch Handzeichen oder geheim auf Antrag.
  2. Stimmberechtigt sind alle aktiven Mitglieder ab Vollendung des 16. Lebensjahres.
  3. Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit gefasst.
  4. Bei Stimmengleichheit bei Wahlen entscheidet das Los. Bei allen anderen Abstimmungen gilt der Antrag als abgelehnt.
 

§ 7 Finanzen

 
  1. Die Mitgliedsbeiträge dienen zur Deckung der Verwaltungskosten, Finanzierung von Projekten, Zuschüssen bei Fanfahrten, gastronomische Aufwendungen oder Anschaffungen.
  2. Finanzentscheidungen im Einzelfall bis 1.000,00 € können vom Vorstand zwingend unter Beteiligung des Kassenwarts getroffen werden. Höhere Ausgaben sind allen Mitgliedern vorzustellen. Das einzelne Mitglied entscheidet sich dafür oder dagegen. Beschlüsse werden mit einfacher Stimmenmehrheit der teilnehmenden Mitglieder gefasst.
 
 

 

 

§ 8 Fanclubartikel

 
  1. Fanclubartikel können über den Fanclub Highlander Kassel erworben werden.
  2. Artikelvorschläge sind beim Vorstand einzureichen.
 

§ 9 Fahrten zu Auswärtsspielen

 
  1. Es ist jedem Mitglied sowie den Fans der Kassel Huskies gestattet an den Auswärtsfahrten des Fanclub Highlander Kassel teilzunehmen.
  2. Ausnahmen: Fans die in der Vergangenheit Aggressiv oder Gewalttätig aufgefallen sind.
  3. Wer in Zukunft bei Auswärtsfahrten Aggressiv oder Gewalttätig auffällt, wird von allen weiteren Auswärtsfahrten des Fanclub Highlander Kassel ausgeschlossen. Der Ausschluss erfolgt, um das Ansehen der Interessengemeinschaft in der Öffentlichkeit nicht zu schädigen.
  4. Planungen zu Auswärtsfahrten obliegen dem Vorstand.
 

§ 10 Homepagegestalltung

 
 

Die Homepagegestaltung obliegt dem Vorstand.

 
 

§ 11 Haftung

 
 

Die Mitgliedschaft in der Interessengemeinschaft entspricht dem persönlichen Wunsch jeden Einzelnen. Jedes Mitglied trägt selbst das Risiko eines Personen-, Sach- oder Vermögensschadens, der aus dieser Betätigung entstehen kann. Vom Fanclub Highlander Kassel wird für solche Schäden keinerlei Haftung übernommen.

 
 

§ 12 Satzungsänderungen

 
  1. Über Satzungsänderungen entscheidet die Mitgliederversammlung mit Zweidrittelmehrheit der abgegebenen Stimmen.
  2. Anträge auf Änderung der Satzung können von mindestens 10 Mitgliedern oder durch den Vorstand gestellt werden.
  3. Diese Anträge sind den Mitgliedern spätestens zwei Wochen vor der Mitgliederversammlung mitzuteilen.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

§ 13 Auflösen der Interessengemeinschaft

 
  1. Die Auflösung der Interessengemeinschaft kann nur durch eine zu diesem Zweck einberufene Mitgliederversammlung mit Dreiviertelmehrheit der abgegebenen Stimmen beschlossen werden. Mindestens 51% der Mitglieder müssen auf dieser Versammlung vertreten sein.
  2. Ist die Mitgliederversammlung nicht beschlussfähig, so entscheidet eine zweite Mitgliederversammlung, die unmittelbar nach der ersten Versammlung einzuberufen ist, ohne Rücksicht auf die Anzahl der vertretenen Mitglieder mit Dreiviertelmehrheit.
  3. Im Falle der Auflösung wird das Vermögen der Interessengemeinschaft, einer karitativen Einrichtung gespendet. Die Mitgliederversammlung entscheidet mit einfacher Mehrheit über Art und Weise.
 

§ 14 Inkrafttreten

 
 

Diese Satzung wurde am 14. Juni 2007 auf der Mitgliederversammlung in Kassel

 

angenommen und tritt somit in Kraft.

 
 

1. Vorsitzender 2. Vorsitzender

 

Sven Breiter Sebastian Vaupel

 
 
 

Kassenwart Schriftführer

 

Diana Kienold Simone Kopp

 
 

 


Copyright © 2016. All Rights Reserved.